Longieren mit Hund entspricht im Wesentlichen der gleichnamigen Pferdesportart. Die Hunde laufen mit oder ohne Leine entlang eines abgesteckten Longierkreises und müssen dabei verschiedene Kommandos befolgen, Übungen ausführen und Sichtsignale erkennen. Als Hundesportart wird Longieren seit den 1960er Jahren betrieben. Es diente ursprünglich als Ausdauertraining für Polizeihunde in Skandinavien und gewann dann unter Hundebesitzern an Beliebtheit.   Das Longieren ist bisher noch kein Wettkampfsport bei Hunden, dementsprechend bestehen auch noch keine verbindlichen Richtlinien. Das Longieren dient vielmehr als gemeinsames Training für Hund und Halter. Um den Hund an die ungewohnte Situation zu gewöhnen, wird er zunächst an einer Longe oder direkt frei an einem sichtbar abgegrenzten Kreis geführt; die Abgrenzung kann beispielsweise aus Absperrband oder Pylonen bestehen.
SV OG Neunkirchen-Furpach
Longieren
SV OG Neunkirchen-Furpach
Longieren mit Hund entspricht im Wesentlichen der gleichnamigen Pferdesportart. Die Hunde laufen mit oder ohne Leine entlang eines abgesteckten Longierkreises und müssen dabei verschiedene Kommandos befolgen, Übungen ausführen und Sichtsignale erkennen. Als Hundesportart wird Longieren seit den 1960er Jahren betrieben. Es diente ursprünglich als Ausdauertraining für Polizeihunde in Skandinavien und gewann dann unter Hundebesitzern an Beliebtheit.   Das Longieren ist bisher noch kein Wettkampfsport bei Hunden, dementsprechend bestehen auch noch keine verbindlichen Richtlinien. Das Longieren dient vielmehr als gemeinsames Training für Hund und Halter. Um den Hund an die ungewohnte Situation zu gewöhnen, wird er zunächst an einer Longe oder direkt frei an einem sichtbar abgegrenzten Kreis geführt; die Abgrenzung kann beispielsweise aus Absperrband oder Pylonen bestehen.
Longieren