SV OG Neunkirchen-Furpach
Welpengruppe    Die Welpengruppe findet immer samstags von 14 – 15 Uhr statt. Die Teilnahme ist für alle Hunderassen (und natürlich Mischlinge ) möglich. Unser Gelände ermöglicht eine Aufteilung der Welpen in zwei Gruppen, je nach Bedarf.  Bringen Sie bitte ein Spielzeug und Leckerlis mit: gut geeignete Spielzeuge sind solche, die Sie und der Hund gemeinsam gut festhalten können (bspw. Schnur mit Ball, Beißwurst. Zerrtau).  Leckerlis sollten weich und klein sein, damit der Hund sie schnell und gut schlucken kann. Auch sollten sie für den Hund etwas ganz Besonderes sein, z.B. Käse (fettreduziert) oder Würstchen (GefIügeI). Trockene Hundekekse oder das normale Hundefutter sind ungeeignet! Bitte kommen Sie mit ihren Welpen nach einer einwöchigen Eingewöhnungszeit zu Hause schnellstmöglich in die Welpengruppe, da die Sozialisierungsphase von nachhaltiger Bedeutung ist (mehr dazu unten). Sinn der Welpengruppe ist: das Sozialverhalten unter Artgenossen einzuüben, die Grundregeln eines artgemäßen Umgangs und der Erziehung zu vermitteln, die Bindung zwischen Hund und Besitzer zu stärken!      (deshalb spielen nicht nur die Welpen miteinander, es werden stets auch Spieleinheiten     zwischen Mensch und Hund angeregt, was dem Welpen Vertrautheit und Sicherheit vermittelt) die rechtzeitige Gewöhnung an verschiedene Umweltreize (Untergründe, Geräusche, fremde            Menschen, Flatterbänder, Kinderwagen, Fahrräder, Regenschirme, usw.) • artgerechtes            fordern und fördern   Sozialisierungsphase (ca. 4. bis 12/14. Woche) Nach der Prägungsphase (3. Entwicklungsstufe) beginnt die erste Sozialisierungsperiode (ca. 4. – 7. Woche). In dieser Zeit entwöhnt sich der Welpe von der Muttermilch und wird auch immer häufiger von der Mutter alleine gelassen. Der Welpe beginnt, systematisch seine Umgebung zu erkunden (Neugierverhalten). Die beste Zeit der Trennung des Welpen von Mutter und Geschwistern ist somit in der 8. – 10. Woche.  Nun übernehmen sie die Elternfunktion (an Stelle des Vaters) als Futterspender und Erzieher. Der Schwerpunkt des Entwicklungsstadiums ab der 8. Woche liegt auf spielerischem Lernen. Es werden jedoch auch schon erste Tabus gesetzt, wobei der Welpe nicht durch unsachgemäße Behandlung verprellt oder eingeschüchtert werden darf. Auch in dieser Phase besteht beim Welpen allerhöchste Lernbereitschaft, der ideale Zeitraum für die Grunderziehung. Alles, was später erlernt wird, baut auf dieser Er- und Beziehung auf. Grundsätzlich sind alle Erlebnisse bis zur 16. Woche von nachhaltiger Bedeutung. Der Charakter des Hundes ist in dieser Zeit noch formbar. Später erstarren die Verhaltensstrukturen. Aus diesem Grund sollten sie rechtzeitig eine Welpengruppe aufsuchen, um diese wichtige Lebensphase für ihren Hund optimal zu unterstützen und nicht zu verpassen. Der Wechsel von der Welpengruppe zur Junghundeerziehung beginnt in der Regel nach der 20. Woche.   Thema Welpenschutz Im Umgang mit Artgenossen gibt es bei Hunden keine generelle Agressionshemmung; diese existiert ausschließlich innerhalb des eigenen Rudels.   Wir freuen uns auf Sie und Ihren Welpen!
SV OG Neunkirchen-Furpach
Welpengruppe    Die Welpengruppe findet immer samstags von 14 – 15 Uhr statt. Die Teilnahme ist für alle Hunderassen (und natürlich Mischlinge ) möglich. Unser Gelände ermöglicht eine Aufteilung der Welpen in zwei Gruppen, je nach Bedarf.  Bringen Sie bitte ein Spielzeug und Leckerlis mit: gut geeignete Spielzeuge sind solche, die Sie und der Hund gemeinsam gut festhalten können (bspw. Schnur mit Ball, Beißwurst. Zerrtau).  Leckerlis sollten weich und klein sein, damit der Hund sie schnell und gut schlucken kann. Auch sollten sie für den Hund etwas ganz Besonderes sein, z.B. Käse (fettreduziert) oder Würstchen (GefIügeI). Trockene Hundekekse oder das normale Hundefutter sind ungeeignet! Bitte kommen Sie mit ihren Welpen nach einer einwöchigen Eingewöhnungszeit zu Hause schnellstmöglich in die Welpengruppe, da die Sozialisierungsphase von nachhaltiger Bedeutung ist (mehr dazu unten). Sinn der Welpengruppe ist: das Sozialverhalten unter Artgenossen einzuüben, die Grundregeln eines artgemäßen Umgangs und der Erziehung zu vermitteln, die Bindung zwischen Hund und Besitzer zu stärken!      (deshalb spielen nicht nur die Welpen miteinander, es werden stets auch Spieleinheiten     zwischen Mensch und Hund angeregt, was dem Welpen Vertrautheit und Sicherheit vermittelt) die rechtzeitige Gewöhnung an verschiedene Umweltreize (Untergründe, Geräusche, fremde            Menschen, Flatterbänder, Kinderwagen, Fahrräder, Regenschirme, usw.) • artgerechtes            fordern und fördern   Sozialisierungsphase (ca. 4. bis 12/14. Woche) Nach der Prägungsphase (3. Entwicklungsstufe) beginnt die erste Sozialisierungsperiode (ca. 4. – 7. Woche). In dieser Zeit entwöhnt sich der Welpe von der Muttermilch und wird auch immer häufiger von der Mutter alleine gelassen. Der Welpe beginnt, systematisch seine Umgebung zu erkunden (Neugierverhalten). Die beste Zeit der Trennung des Welpen von Mutter und Geschwistern ist somit in der 8. – 10. Woche.  Nun übernehmen sie die Elternfunktion (an Stelle des Vaters) als Futterspender und Erzieher. Der Schwerpunkt des Entwicklungsstadiums ab der 8. Woche liegt auf spielerischem Lernen. Es werden jedoch auch schon erste Tabus gesetzt, wobei der Welpe nicht durch unsachgemäße Behandlung verprellt oder eingeschüchtert werden darf. Auch in dieser Phase besteht beim Welpen allerhöchste Lernbereitschaft, der ideale Zeitraum für die Grunderziehung. Alles, was später erlernt wird, baut auf dieser Er- und Beziehung auf. Grundsätzlich sind alle Erlebnisse bis zur 16. Woche von nachhaltiger Bedeutung. Der Charakter des Hundes ist in dieser Zeit noch formbar. Später erstarren die Verhaltensstrukturen. Aus diesem Grund sollten sie rechtzeitig eine Welpengruppe aufsuchen, um diese wichtige Lebensphase für ihren Hund optimal zu unterstützen und nicht zu verpassen. Der Wechsel von der Welpengruppe zur Junghundeerziehung beginnt in der Regel nach der 20. Woche.   Thema Welpenschutz Im Umgang mit Artgenossen gibt es bei Hunden keine generelle Agressionshemmung; diese existiert ausschließlich innerhalb des eigenen Rudels.   Wir freuen uns auf Sie und Ihren Welpen!